Barrierefrei durch München?!

rrw7

München bietet eine hohe Lebensqualität – dennoch gibt es einiges zu tun, vor allem bei der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. „Im Kino, in der Gastronomie, selbst im öffentlichen Nahverkehr ist Barrierefreiheit keine Selbstverständlichkeit“, sagt Oswald Utz, Stadtrat der Partei B’90/Die Grünen und Behindertenbeauftragter von München.

Ein paar Beispiele: Am Isartor gibt es keine Aufzüge, es fahren immer noch Trams, in die Rollstuhlfahrer nicht ohne Hilfe einsteigen können.

Der Sozialverband VdK hat die Aktion „Weg mit den Barrieren“ gestartet. Auf einer interaktiven Landkarte können Bürgerinnen und Bürger Barrieren anzeigen. In München und Umgebung sind es derzeit 77.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *